Sonntag, 25. Januar 2015

50 und 51 Wochen MiniFlo




50 und 51 Wochen Baby sein:
Lieblingsbeschäftigung: Stühle durch das ganze Hotelrestaurant schieben * mit der Kugelbahn spielen
Das mag ich nicht: Wickeln, wenn ich nicht zuhause auf meinem gewohnten Wickeltisch liege, Mama und Papa mussten mich beide festhalten * Husten
Das ist neu: ca. 10 bis 20 Sekunden frei stehen * die ersten 2 freien Schritte * alleine vom Sofa krabbeln und wieder auf das Sofa krabbeln *
Mama- oder Papakind:  Papa hatte ganz viel Zeit für mich
Streit über: wickeln
 
 50 und 51 Wochen Eltern sein:
neue Erkenntnisse: MiniFlo hat seine ersten zwei/drei freien Schritte gemacht und steht auch immer öfters frei, erst wenn er merkt, dass er alleine steht, setzt er sich vor Schreck schnell hin; ich bin so stolz auf ihn, wie der kleine Mann sich jeden Tag mit einer irrsinnigen Geschwindigkeit weiterentwickelt * ein Kinderhotel bietet so manche Annehmlichkeit: wir waren für einige Tage im bayrischen Wald in einem Kinderhotel, ich war erst skeptisch, aber es ist doch wirklich eine Erleichterung kein schlechtes Gewissen haben zu müssen, wenn das Kind mal schreit, das Essen um den ganzen Stuhl herum verteilt oder stundenlang seinem neuen Hobby, dem Stühle durch das Restaurant schieben, nachgeht * keiner interessiert sich dafür, bei allen Familien geht es je nach Alter ähnlich zu * MiniFlo plappert in seiner Babysprache den ganzen Tag so vor sich hin, manchmal versteht man einige Wörter, wenn er etwas will, zeigt er mit dem Finger drauf und wenn er etwas nicht will, schiebt er es mit einer demonstrativen Wegwischhandbewegung weg oder bekommt einen kleinen Schreianfall * er ist wirklich ein kleiner Sonnenschein, geht ganz offen auf andere große und kleine Menschen zu, flirtet mit ihnen und kommuniziert ganz offen * er fremdelt nur, wenn jemand anderes als erstes zu schnell auf ihn zugeht, dann versteckt er sich gerne bei mir
Schreckmoment:   -
Dafür fehlt die Zeit: ein paar Tage Urlaub tun sehr gut
das ist doof: wir sind alle so extrem erkältet: MiniFlo fing mit Bronchitis an, einige Tage konnte unser Immunsystem noch standhalten, aber dann hat es uns auch erwischt und zwar so richtig schlimm
Glücksmoment: die ersten freien Schritte
Nächte/Schlaf: trotz Erkältung sind die Nächte ganz gut, mit ein bis zwei Stillunterbrechungen kann ich ganz gut leben und bekomme ausreichend Schlaf
darauf freuen wir uns: nächsten Sonntag ist ein Jahr rum und MiniFlo feiert seinen ersten Geburtstag

Samstag, 24. Januar 2015

In heaven 4 - mein Himmelsteppich

Heute Woche 4 meines Himmelsteppichs, dieses Woche kein einziger Sonnenstrahl. Wir waren einige Tage im bayrischen Wald, aber auch hier keine Sonne, irgendwie habe ich Pech und bekomme schon langsam Winterdepression.

Noch mehr Himmel gibt es bei Katja, der Raumfee zu bewundern. Für sie ist der blaue Himmel nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist.

Samstag, 17. Januar 2015

In heaven 3 - mein Himmelsteppich

Heute ist die dritte Woche meines fränkischen Himmelsteppichs. Diese Woche war es recht gemischt, aber doch gefühlt mehr grau als blau. Am Bodensee zeigte sich der Himmelsteppich doch sehr freundlich.

Noch mehr Himmel gibt es bei Katja, der Raumfee zu bewundern. Für sie ist der blaue Himmel nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist.

Freitag, 16. Januar 2015

Woanders ist es auch ganz schön

Vor einigen Tagen habe ich beim Surfen eine wundervolle Seite entdeckt. Auf der Seite Spielkkind findet Ihr wunderschöne Kunst von Kerstin Hiestermann. Sie zaubert mit Dingen, die man in der Natur oder im Alltag findet, Bilder, die einen zum Staunen bringen, weil man mit solch einfachen Mitteln, so was Schönes zaubern kann. Schaut einfach mal bei ihr vorbei, es lohnt sich wirklich.

Hier eine kleine Auswahl ihrer Kunstwerke. Ich bin ganz verliebt.




 
Und am Schluss mein Liebstes, das würde dem Herrn Flo besonders gut gefallen, da er ja Geiger ist.
Alle Fotos habe ich auf der Seite bei Spielkkind gefunden.
 
 
 

Montag, 12. Januar 2015

Supergirl

Heute lass ich mich feiern, das letzte Mal die Drei davor. "Supergirl" begleitet mich schon viele Jahre und ich höre es immer noch unheimlich gerne. Viele Erinnerungen an tolle Zeiten, geile Parties, Quatschen und Knutschen bis zum Sonnenaufgang, die Leichtigkeit des Lebens spüren, mit nackten Füßen im Sommerregen tanzen, Lachen aus vollem Hals, Unbeschwertheit, in den Tag hinein leben, das volle Leben genießen. Ich erinnere mich gerne.