Mittwoch, 13. Mai 2015

Herr Mozart

Lange gab es kein Foto mehr von Mozart zu sehen. Mein größter Hundeschatz, der seit der MiniFlo da ist, soviel zurückstecken muss und dabei so lieb und geduldig ist. Nicht mehr Mozart steht an erster Stelle, sondern ein kleines Menschenkind. Manchmal zerreißt es mein Herz, wenn Mozart morgens wieder etwas länger warten muss, wenn das Bett zum Kuscheln schon besetzt ist, wenn Mozart brav an der Leine am Rande des Spielplatzes warten muss, weil er nicht mit drauf darf und viele weitere Situationen, in denen er abwarten und sich gedulden muss. Du hast Dich in den letzten Monaten von mir abgewandt, bist glaube ich nicht mehr mein Seelenhund, Du hast Deine Seele Deinem Herrchen geschenkt, der meinen Platz eingenommen hat. Schon lange bist Du nicht mehr zu mir zum Kuscheln gekommen, sondern gehst Deinen eigenen Weg. Mozart, Du bist der beste Hund der Welt und Du wirst immer einen riesengroßen Platz in meinem Herzen einnehmen, aber ich vermisse Dich.

Montag, 11. Mai 2015

Frühlingsworte

Ich wünsche allen eine tolle Woche mit schönem Wetter und Zeit, die Sonne zu genießen. Blüht der Raps nicht traumhaft? Ich liebe die Kombination aus gelben Rapsfeldern und blauem Himmel.

Sonntag, 10. Mai 2015

Henri im Koffer - 1 Jahr und 3 Monate

Einmal im Monat werde ich von Henri und dem Koffer ein Bild machen und gleichzeitig auch etwas über Henris und unser Leben mit ihm erzählen. Nachdem im letzten Monat das Foto ausgefallen ist, heute nun das aktuellste.

15 Monate bist Du nun alt. Mittlerweile hast Du 8 Zähne, vier oben und vier unten, Zahn 7 und 8 haben sich ohne Probleme auf den Weg gemacht. Mit Deiner Kinderzahnbürste magst Du die Zähne nicht mehr putzen, aber dafür nimmst Du unsere elektrische Zahnbürste. Du darfst vorputzen und wir putzen nochmal gründlich nach. Das klappt sehr gut.
Du bist nun ca. 80 cm groß, wiegst über 11 kg und trägst Schuhgröße 21. Du hast in den letzten Wochen gut zugenommen, was aber auch daran liegen mag, dass Du isst wie ein kleiner Drescher. Du isst eigentlich alles, bevorzugt Wurst und hier besonders Gelbwurst, Weisswürste und Zunge, aber auch gerne Obst, vor allem Himbeeren und Erdbeeren. Du isst sogar Spargel! Gestillt wirst Du auch noch, mittags und abends zum Einschlafen und in der Nacht so ein- bis dreimal. Ganz seltene Nächte schläfst Du durch, aber das ist leider nur so 2x im Monat der Fall, aber die Tendenz wird besser.
Seit 6 Wochen läufst Du frei, erst recht zaghafte wackelige Schritte, aber mittlerweile düst Du nur so durch die Wohnung und den Garten. Letzte Woche hast Du die Enten am Main gejagt und wärst beinahe ins Wasser gelaufen, so schnell konnte ich Dich fast gar nicht einfangen. Bis jetzt sind wir zum Glück (dreimal klopf auf Holz) von schlimmeren Unfällen, dicken Beulen und großen Wunden verschont geblieben. So kann es auch bleiben.
Du kannst schon sehr viele Tierlaute nachmachen, ra-ra ist der Rabe, huhu ist die Taube, Du bellst und hechelst wie ein Hund uvm, Ball, Baum, nein, nein, nein, Geige, Hase, Eule und viele weitere Worte mehr hast Du in deinen Wortschatz aufgenommen und in Deiner Babysprache plauderst Du den ganzen Tag vor dich hin. Ab und zu bis ziemlich oft, wenn irgendwas nicht so klappt, wie Du möchtest, bekommst Du kleine Wutanfälle und schreist in den höchsten Tönen.
Am liebsten spielst Du mit Wasser, da könnest Du stundenlang plantschen. Im Haus mit dem Hundewasser, draußen mit dem Wassereimer im Garten und unten am Main gibt es einen Wasserspielplatz, auf dem Du im Matschesand gerne buddelst.
Jeden Tag entwickelst Du Dich weiter und es macht so viel Spaß Dir dabei zuzusehen.

Freitag, 8. Mai 2015

12tel Blick im April 2015

Jeden Monat – zwölfmal im Jahr – macht Tabea ein Foto von ihrem persönlichen Aussichtspunkt, sie wirft einen »12tel Blick«. Das Leben und ihre Festplatte sind voller Motive und Perspektiven. So ist es eine Wohltat, den Blickwinkel einzuschränken, vor einem Motiv inne zu halten, es im Detail zu ergründen und zu lernen, wie wandelbar der Blick sein kann.

Dieses Jahr habe ich mir wieder einen Naturblick ausgesucht, im Vordergrund drei Bäume, im Hintergrund ein Dorf. Ich bin gespannt wie sich der Blick im Laufe der nächsten Monate verändern wird.
Hier nun mein 12tel Blick im April, aufgenommen am 30.4.15:


Und zum Vergleich die 12tel Blicke von Januar bis April:

Sonntag, 5. April 2015

In heaven 14 - mein Himmelsteppich

Heute ist die vierzehnte Woche meines fränkischen Himmelsteppichs. Ein richtiges Aprilwetter. Im 5 Minutentakt wechselte das Wetter. Sonne, große Wolken, kleine Wolken, Regen, Schnee, Hagel, diese Woche war alles dabei.
Noch mehr Himmel gibt es bei Katja, der Raumfee zu bewundern. Für sie ist der blaue Himmel nur die Minimalversion gegenüber der beeindruckenden und faszinierenden Dramatik, zu der unser Himmel in Verbindung mit Sonne, Mond und Wolken fähig ist.
Einen Himmelsteppich am Bodensee gibt es bei Holunder zu bewundern.
 
So sahen meine anderen monatlichen Himmelsteppiche aus:
 
Januar
 
Februar

 
 März